Multipocket-Matratzen

zurück

Multipocket-Matratzen sind eine verbesserte Variante der Taschenfederkernmatratze. Im Inneren der Matratze befinden sich auch Taschen, dank deren jede Feder unabhängig arbeiten kann. Wenn eine von ihnen gedrückt wird, wirkt sich der Druck nur auf sie aus und die übrigen bleiben bewegungslos. Der Unterschied wird deutlich sichtbar, wenn man Modelle mit herkömmlichen Federn und Taschenfedern vergleicht. Die Federkernmatratzen der älteren Generation beinhalten Drahtverbindungen, die das Nachschwingen erzeugen (das Drücken an einem Ende wirkt sich auf das andere Ende aus). Taschenfederkernmatratzen sind eine viel bessere Lösung, insbesondere ihre verbesserte Version, d. h. Multipocket-Matratzen.

Taschenfederkernmatratze versus Multipocket-Matratze

Der grundlegende und wichtigste Unterschied zwischen einer Taschenfederkern- und einer Multipocket-Matratze ist der Durchmesser der Taschenfeder. Bei Multipocket-Matratzen ist der Taschendurchmesser üblicherweise zweimal kleiner, sodass auf einer Fläche von 1 m² mehr Taschen untergebracht werden können. Eine Taschenfederkernmatratze verfügt über ungefähr 260 Federn pro Quadratmeter, während eine Multipocket-Matratze aus bis zu 500 Federn pro Quadratmeter besteht. Eine Tasche bildet jeweils einen Stützpunkt. Je mehr solche Stützpunkte vorhanden sind, desto größer die Anzahl der unabhängig voneinander funktionierenden Punkte in einer Matratze ist und desto mehr Nutzungskomfort bietet sie. In Multipocket-Matratzen ist deren Anzahl ungefähr doppelt so hoch, was seinen Niederschlag im Liegekomfort findet. Diese Art von Matratze wurde entwickelt, um nicht nur den Komfort zu verbessern, sondern auch die Wirbelsäule noch besser zu stützen. Das wissen diejenigen zu schätzen, die jeden Morgen aufgrund einer schlecht ausgewählten Matratze Schmerzen empfinden. Eine falsch gewählte Matratzenhärte bzw. eine unzureichende Anzahl von Stützpunkten führen dazu, dass der Körper nicht gut gestützt wird, was zu Schlafstörungen und Unwohlsein führen kann. Aus diesem Grund werden in einer Multipocket-Matratze doppelt so viele Taschen und unabhängig voneinander funktionierende Stützpunkte verwendet, sodass sie sich besser der Körperoberfläche anpassen kann. Deswegen werden diese Matratzen sehr oft Menschen empfohlen, die über Rückenschmerzen jeder Art und auch andere Schmerzen klagen.

Multipocket-Matratzen sind gut für die Gesundheit

Multipocket-Matratzen sind eine gesundheitsfördernde Lösung. Sie sind in dieser Hinsicht das beste Modell und bei unseren Kunden nicht ohne Grund sehr beliebt. Diese Art von Schlafmatratze wird je nach der Härte der ganzen Matratze eingestuft (je höher der Faktor H, desto härter die Matratze), sodass jeder eine geeignete Variante wählen kann, die auf seine persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Darüber hinaus haben solche Matratzen Liegezonen mit unterschiedlicher Härte, wodurch bei Druck eine noch bessere Anpassung gewährleistet ist. Eine große Anzahl kleiner Taschen unterstützt alle kritischen Punkte des Körpers wie Hüfte, Beine, Schultern und Kopf. Multipocket-Matratzen sind innovative Konstruktionen, die es wert sind, ausgewählt zu werden, da sie Ihnen nicht nur eine ruhige Erholung, sondern auch einen schmerzfreien und gesunden Schlaf sichern werden, dank dem Sie jeden neuen Tag voller Kraft und Energie beginnen werden. Es lohnt sich, sich für eine Matratze der höchsten Qualität zu entscheiden, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken wird.